Close

22. August 2018

Deutsche Meisterschaft – Niklas ist dabei

Niklas gehört zu den talentiertesten Jungs im Nachwuchsbereich des Sportschützengaues Ebersberg. Hervorragend war sein Abschneiden bei der Bayerischen Meisterschaft, wo er mit dem Luftgewehr in der Schülerklasse männlich den Titel mit gewann. Bei der Deutschen Meisterschaft tritt er in den Disziplinen Luftgewehr und Luftgewehr 3-Stellung an

Name: Niklas Lippl

Alter: 14

Vereine:  Kgl. Priv. FSG Markt Schwaben
Forstschützen Ebersberg

Bei der Oberbayerischen Meisterschaft in der Schülerklasse männlich hast du den Titel mit 190 Ringen gewonnen. Was war das für ein Gefühl bei der Siegerehrung?
Das war ein wahnsinnig tolles Gefühl hier den 1. Platz zu erreichen. Insbesondere, da wir erst während der Vorbereitungszeit bereits begonnen hatte, in der LG-Halle ankamen, da ich meine Startkarte vergessen hatte.

Wie bereitest du dich auf die Deutsche Meisterschaft vor?
Training der einzelnen Anschlagsarten und sicherstellen, dass am Gewehr alles stimmt und ich die Einstellungen für alle Anschläge sicher notiert habe. Und natürlich, dass die Startkarte dabei ist!

Wie motivierst du dich für einen Wettkampf?
Immer mit einem positiven Gefühl in den Wettkampf gehen.

Welches Erfolgserlebnis war dein bisher schönstes?
Der 3. Platz bei meiner ersten Gaumeisterschaftsteilnahme vor drei Jahren.
Da habe ich gemerkt, dass ich beim Schießen was erreichen kann.

Wie trainierst du und wieviel Zeitaufwand investierst du?
Ich trainiere 1 Mal in der Woche im Verein und bei den Trainingsterminen im Gaukader

Hast du Vorbilder?
Mein Papa

Was bedeutet dir Sportschießen und was gefällt dir daran?
Beim Schießen kann man richtig abschalten. Und die Gemeinschaft im Verein und im Gaukader

Hilft dir der Sport auch in der Schule?
Man lernt beim Schießen, dass man sich voll auf die eine Sache konzentrieren muss – das ist auch in der Schule so.

Wie wichtig ist dir eine gute Betreuung und Nachwuchsarbeit? Welche Erfahrungen hast du gemacht?
Eine gute Betreuung ist mir sehr wichtig, da man ohne diese sein volles Potential nicht richtig ausschöpfen kann. Dabei sind insbesondere die sehr gut ausgebildeten und motivierten Trainer im Gau und im Verein die Basis. Die Nachwuchsarbeit finde ich ebenfalls sehr wichtig, da sie sozusagen die „Altersvorsorge“ für den jeweiligen Verein ist.

Welche Hobbys hast du noch?
Ich bin Ministrant in Markt Schwaben – auch hier finde ich eine tolle Gemeinschaft.

Dein Lieblingsessen?
Pizza

Dein Lieblingsgetränk?
Fanta

Deine Lieblingsmusik?
Nichts Spezielles – eigentlich quer durch die Musikstile

Welche anderen Hobbys hast du?
Filme Schauen, Freunde treffen, Lego bauen