Close

7. September 2019

Deutsche Meisterschaft 3. Teil Luftpistole

Bei der Deutschen Meisterschaft der Sportschützen waren für die Forstschützen Ebersberg auch vier Luftpistolen Schützen auf der Olympischen Anlage in Garching Hochbrück am Start.

Die Jüngste des Forstschützen Quartetts war Ottersbergs Timea Lippai. Die erst 12-jährige überzeugte im Meisterschafts Jahr mit stetig ansteigenden Leistungen. Bei der Gaumeisterschaft 8 gewann sie mit 157 Ringen von maximal zu erzielenden 200 Ringen. Bei der folgenden Oberbayerischen Meisterschaft waren es dann 162 Ringen (6.Platz). Es folgte die Bayerische wo Timea wiederum 162 Ringe (13. Platz) hatte. Nun die Krönung die Teilnahme unter Deutschlands Besten. Unter den Augen von LP Gautrainer Alexander Glaser konnte sie voll überzeugen und steigerte sich sogar auf hervorragende 169 Ringe. Platz 35 unter 88 Ringen. Ein mehr als gelungener Abschluss einer langen Meisterschaftssaison.

Bei den Junioren II. schaffte es Tullings Lorenz Möllmann alle Qualifikationshürden zum erreichen der Deutschen Meisterschaft zu schaffen. Vorangegangen waren die Gaumeisterschaft 361 Ringe (2. Platz). Dann holte sich Lorenz bei der Oberbayerischen mit einer Glanzleistung von 364 Ringen Silber. Bei der Bayerischen waren es 362 Ringe und ein sehr guter 5. Platz. Bei der Deutschen Meisterschaft wurde die Schusszahl von 40 auf 60 Ringe erhöht. Dabei zeigte Lorenz wiederum eine gute Leistung und landete mit 534 Ringen auf dem 23. Platz

 

Zum letzten Mal durfte die 1. Gaujugendsportleiterin Anna Fürfanger bei den Juniorinnen I. starten. Im nächsten Jahr ist sie aus der Jugend herausgewachsen und wird zu den Damen aufsteigen. Sie war in der laufenden Meisterschaftssaison eine fleißige Medaillensiegerin. Zum Start gewann sie die Gaumeisterschaft (361 Ringe-1. Platz), Bei der Oberbayerischen stand Anna wiederum auf dem Trepperl (357 Ringe-2. Platz). Bei der Bayerischen schaffte Anna den Einzug unter die besten Acht und zeigte keine Nerven (zumindest nach außen). Der Lohn Silber! Auf der DM reichte es zwar „ausnahmsweise“ nicht aufs Trepperl, aber Platz 17 mit 539 Ringen zeigt was für ein Potential in der Allrounderin steckt.

Auch Gerda Lentner (Edelweiß Kirchseeon) gehört zu den fleißigen Medaillensammlern der Forstschützen. Sie startet in der Damenklasse III. Bis zur Deutschen landete sie einen Volltreffer nach dem anderen: GM (360 Ringe-1. Platz), OBB (364 Ringe2. Platz), bei der BM war sie zum Termin verhindert und schaffte mit einem Qualiergebnis 364 Ringe und das Limit zur DM. Und nun der Versuch unter den 59 Besten Deutschlands in ihrer Altersklasse so weit wie möglich nach vorne zu kommen. Sehr gute 365 Ringe und ein starker 7. Platz waren der Lohn vieler Trainingsstunden.

Damit ging eine sehr erfolgreiche Meisterschaftssaison mit vielen Erfolgen für die Forstschützen Ebersberg  zu Ende.  Aber auch mehrer Schützen aus dem Gau Ebersberg, die für ihre Vereine antraten, schafften gute Platzierungen. Die Verantwortlichen gratulieren allen Schützinnen und Schützen zu ihren Leistungen und bedanken sich auch bei allen Trainern, Betreuern und Fahrern herzlich für ihren Einsatz.