Close

25. Juni 2018

Bezirksliga Armbrust Runde 3 und 4

Nach zwei Auftaktsiegen in der Bezirksliga Armbrust musste sich das Glonner Team bei Bavaria Unsernherrn knapp mit 1500-1498 Ringen geschlagen geben. Maßgebend für den Erfolg des Gastgebers war der Einsatz von Kaderschützin Lea Humbold, die mit 387 Ringen auch den Tagesbestwert ablieferte. Die Ergebnisse der Glonner konnten sich aber auch sehen lassen. Norbert Kramer kam mit 379 Ringen vom Schießstand. Walter Hartl schoss 378 Ringe, Rainer Miethaner 371 Ringe und Schülerin Lisa Eder 370 Ringe. Nicht in die Wertung kam Tobias Hartl mit 344 Ringen.
In der vierten Runde empfing man nach Unsernherrn gleich noch den zweiten Meisterschaftsfavoriten die FSG Freising. Der Gast hat mit Markus Peschel und Korbinian Hofmann gleich zwei DSB Kaderschützen im Team. Beide erzielten jeweils von 400 möglichen Ringen 395 Ringe. Zwei außergewöhnliche Ergebnisse, wen man bedenkt das der Deutsche Rekord bei 398 Ringen liegt. Mit Markus Kraft 378 und Thomas Köhler 355 kam der Gast auf 1526! Ringe. Aber auch Glonn kam auf sehr gute 1506 Ringe. Walter Hartl und Norbert Kramer lagen mit 377 Ringen gleichauf. Nur einen Ring weniger hatte Rainer Miethaner. Lisa Eder steigerte ihren Bestwert auf 374 Ringe. Nicht in die Wertung kamen Tobias Hartl mit 356 Ringen, sowie Herbert Froschauer mit 322 Ringen.

Bericht Walter Hartl