Close

28. April 2018

Oberbayerische 2018 – Klasse Beginn von unseren KK Jugend/Junioren Schützen

Zum Beginn der Oberbayerischen Meisterschaft in Hochbrück gab es auch schon die ersten Medaillen für die Nachwuchsschützen des Sportschützengaues Ebersberg. Ein toller Beginn.
Den Anfang machten die KK Liegend Jugend und Juniorinnen. Und das gleich zu früher Morgenstunde. Da hieß es Hellwach zu sein.
In der Jugendklasse weiblich startete erstmals die 14-jährige Mareike Dieckmann (Forstschützen-Hohenlinden). Mit neuem Gewehr schoss sie noch etwas zögerlich mit 88 Ringen an. Aber dann fielen die Neuner und Zehner in Serie. 93,93,95,95,91 folgten und Mareike kam auf sehr gute 555 Ringe. Am Ende fehlte nur ein Ring auf den Bronzerang. Der vierte Platz ist dennoch ein großer Erfolg.
In der männlichen Konkurrenz ging ebenfalls zum ersten Mal Angus Förster (Forstschützen-Markt Schwaben). Mit Serien von 96,92,88,91,90,92 kam er auf 549 Ringe und lag damit auf dem 8. Platz.
In der Juniorenklasse 1 weiblich platzierte sich Anna Fürfanger (Forstschützen-Tulling) mit 566 (92,93,9694,93,98) auf einen guten 5. Platz. Teamkollegin Sophie Heiß reihte sich auf dem 7. Platz mit 560 (95,93,93,95,94,90) Ringen ein.
Im jüngeren Jahrgang Junioren 2 ging Ottersbergs Lisa Kiefer für die SSG Sempt an den Start. Ihre beiden Teamkolleginnen Rebecca Wisbacher und Marie-Christin Thurner starten dafür mit ihr im KK 100 Meter und KK 3×20 für die Forstschützen. Lisa zeigte einmal mehr Leistung und schrammte mit 572 (97,95,99,91,96,94) Ringe nur um zwei Ringe an Bronze vorbei. Ebenfalls gut im Rennen lag Iris Buchmayer. Ihre 570 (92,96,95,95,97,95) waren für den 6. Platz gut. Aufgrund eines zeitgleich stattfindenden Landesvergleiches mussten Kerstin Fahl (Forstschützen) und Rebekka Wisbacher ein Qualifikatiions Ergebnis abliefern. Das taten sie mit Bravour. Stolze 586 Ringe lieferte Kerstin ab. Rebekka kam auf sehr gute 580 Ringe.
Auch bei den Jungs waren zwei Starter aus dem Gau Ebersberg an den Schießständen. Forstinnings Bernhard Hundschell belegte den 6. Platz mit 562 Ringen. Noch nicht lange im KK Geschäft ist Dalibor Vulic (Forstschützen-Glonn). Er reihte sich mit 491 auf dem 11. Rang ein.
Bei der anschließenden Siegerehrung der Mannschaften konnte sich Lisa Kiefer mit ihren Teamkolleginnen der SSG Sempt Rebecca Wisbacher und Marie-Christin Thurner über Gold freuen. Mit ganz starken 1.737 Ringe gewannen sie in einer starken Konkurrenz. Auf den zweiten Platz rettete sich SSG Mittelbayern mit 1717 Ringen. Gerade mal ein Ring trennte sie von dem Forstschützen Team Iris Buchmayer, Kerstin Fahl, Sophie Heiß die zusammen sehr guten 1.716 Ringe erzielten und sich sichtlich über Bronze freuten.
So darf es weitergehen
Bericht Walter Hartl