Close

23. Mai 2022

3. Runde Armbrust Bezirks-Oberliga A

In der Bezirksoberliga A hatte das Armbrustteam der FSG Glonn Zinneberg diesmal das hoch Favorisierte Quartett von Freising als Gegner. Aber statt eines Quartettes konnte der Gegner, auch nach zwei Wochen leider nur ein Trio stellen. Dementsprechend gewann Glonn mit 1143 – 1501 Ringen.  Dank der guten Nachwuchsarbeit stellt sich bei der FSG Gott sei Dank dieses Problem nicht. Obwohl Rainer Miethaner beruflich verhindert war, gingen gleich sechs Armbrustschützen an den Schießstand. Bester auf Seiten Glonns war Walter Hartl mit 383 (93,96,96,98) Ringe. Auch Norbert Kramer war bestens aufgelegt und hatte auf seine 40 Einzelschuss satte 376 (91,95,96,94) Ringe. Wiederum zeigte die erst 16-jährige Magdalena Sebele ihr Ausnahmetalent und schoss sich mit persönlicher Bestleistung von 375 (92,96,96,91) Ringen unter die besten Vier. Ebenfalls in die Teamwertung schaffte es Routinier Renate Gehm mit 367 (95,92,91,89) Ringen. Nicolas Six mit 356 und Tobias Hartl mit 344 Ringen schafften es diesmal nicht in die Mannschaftwertung.

Beim Freising war Korbinian Hofmann stärkster Schütze mit hervorragenden 389 Ringen. Markus Kraft und Thomas Köhler hatten jeweils 377 Ringe.

In der Tabelle schon sich Glonn damit auf den 2. Platz. In der Einzelwertung liegt Walter Hartl mit einem Schnitt von 381,67 Ringen auf dem 7. Platz.  Tabelle und Einzelwertungen sind auf www.bezobb.de unter der Rubrik RWK Melder einzusehen.

Bericht Walter Hartl