Close

27. Juni 2018

2. Runde Bezirksjugendscheibe – zweiter Sieg

Zweite Runde Bezirksjugendscheibe – Zweiter Auswärtssieg
Im Wettbewerb der Bezirksjugendscheibe des Bezirks Oberbayern trat die Jugend Auswahl des Sportschützengaues Ebersberg nach dem Erstrunden Sieg gegen den Gau Altomünster in Runde zwei in Hallbergmoos gegen den Gau Freising an.
Jeder Gau tritt jeweils mit drei Schülern (Jahrgang 2004 und jünger) Jugend (2002-2003) Junioren 1 (2000-2001) Junioren 2 (1998-1999) an. Das Team mit der besten Gesamtring Zahl auf den 12 Schützen gewinnt.
Auf der neuen elektronischen Anlage in Hallbergmoos musste u.a. die beste Schützin der ersten Runde Lisa Kiefer ersetzt werden. Wie stark mittlerweile auch die zweite Reihe auftrumpft sah man bei diesem Wettkampf.
Bei den Schülern entschieden sich die Trainer wieder mit einer ganz jungen Stammbesetzung ins Rennen zu gehen. Die erst 13-jährige Franziska Strasser (Ottersberg) fing gleich mit 98 Ringen an und legte 96 Ringe nach und verbuchte hervorragende 194 Ringe. Auch der 13-jährige Niklas Lippl (Markt Schwaben) zeigte mit 189 (95,94) Ringe sein Ausnahmetalent. Die dritte im Bunde, die 12-jährige Maria Glaser (Ingelsberg) brachte 175 (84,91) Ringe in die Teamwertung. Das identische Ergebnis erzielte die 12-jährige Ersatzschützin Magdalena Sebele (Eglharting) und war damit knapp an der Besten des Gastgebers Alina Hartl 177 Ringe dran.
Schülerklasse Gau Freising – Gau Ebersberg 521 – 558 Ringe

Ottersbergs Magdalena Matheis mit 369 (91,91,93,94) Ringen, Ingelsberg Patrizia Frantz 373 (92,93,93,95) und Markt Schwabens Angus Förster mit 380 (97,95,95,93) bildeten die Stammformation in der Jugendklasse. Wie stark die Gaujugend mittlerweile aufgestellt ist, zeigt das auch die Ersatzschützen die Jugendwertung gewonnen hätten. Annika Wagner (Hohenlinden) mit 381, Mareike Dieckmann (Hohenlinden) 372 und Michael Hundschell (Forstinning) mit 368 Ringen vervollständigten auch in der Jugend einen starken Auftritt.
Jugendklasse Gau Freising – Gau Ebersberg 1.099 – 1.122 Ringe

Bei den Junioren 1 packte das eingesetzte Trio sensationelle 1.148 Ringe aus. Iris Buchmayer (Edelweiß Kirchseeon) führte das Trio mit einer Klasse Leistung von 391 (96,98,99,98) Ringen an. Die erst 14-jährige Schülerin Lisa Eder half zwei Altersklassen höher aus und zeigte nach leichten Anfangsschwierigkeiten hervorragende 384 (94,94,99,97). Beide Mädchen waren damit auch die Tagesbesten. Die dritte im Bunde Monika Prosser (Eglharting) fixierte mit 373 Ringen das Top Ergebnis.
Juniorenklasse 1 Gau Freising – Gau Ebersberg 1.077 – 1.148 Ringe

Im älteren Juniorenjahrgang war der Gau Ebersberg ebenfalls eine Nummer zu groß für den Gastgeber. Erstmals in der Stammformation kämpfte sich Sommerbiathlon Spezialist Kilian Mitterer (Hohenlinden) mit Anlauf in den Wettkampf. Nach 89 Ringen legte er dreimal gute 94 Ringe drauf und kam auf 371 Ringe. Einen Ring mehr steuerte Tullings Anna Fürfanger (95,91,93,93) bei. Beste des Trios war Ingelsbergs Verena Frantz mit 379 (94,93,95,97) Ringen. Damit konnten die drei auch den vierten Jahrgangsvergleich gewinnen
Juniorenklasse 2 Gau Freising – Gau Ebersberg 1.119 – 1.122 Ringe
In der Endabrechnung kam der Nachwuchs auf sehr gute 3950 Ringe und brachte den zweiten Sieg nach Hause. Der Gastgeber Gau Freising kam auf 3.816 Ringe.
Die Gautrainer zeigten sich sehr zufrieden mit den gebotenen Leistungen und werden in den nächsten Wochen noch an dem ein oder anderen Detail arbeiten, damit das Team auch in der letzten Partie gegen den Gau Dachau ein „gefürchteter“ Gegner ist. Dabei werden auch wieder ein paar junge Schüler Nachwuchstalente aus dem Förderkader ihre Einsatzchancen bekommen.
Bericht Walter Hartl