Close

8. Februar 2016

Glonner LP Schützen putzen ESV Rosenheim 4:1

Reserve unterliegt Meister Waldram mit 1:4 Duellen

Glonn – In der Luftpistolen Oberbayernliga hatte die erste Wettkampfmannschaft der FSG Glonn Zinneberg den ESV Rosenheim zu Gast. In der achten Runde der Saison lief es für die Feuerschützen recht ordentlich: Franz Zehetmaier bezwang mit Peter Simonis einen der besten Einzelschützen der Liga mit 366 zu 363 Ringen. Martin Eder musste sich dann Sebastian Forstner (362) geschlagen geben. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Innstädter folgten in den Paarungen drei bis fünf nur noch Glonner Siege: Für Klaus Garten lief es hervorragend, beim 372 zu 349 zog Günter Wölflick von Gegner klar den Kürzeren. Fred Waschke gewann erst im Stechen das Duell vier, auch Manfred Koller von den Gästen erreichte zunächst 362 Ringe. Andi Riedhofer steuerte mit seinem 348 zu 324 über Christian Just einen weiteren Duellpunkt zum FSG Sieg bei.

Ein schweres Los hatte die Glonner Zweite in Waldram. Der designierte Meister aus dem Wolfratshauser Vorort schoss ausgerechnet gegen die FSG Reserve Saisonbestleistung, so sprang für die Gäste aus dem Gau Ebersberg trotz guter Werte nur ein einziger Duellsieg heraus: Michi Freys´ 370 Ringe reichten nicht gegen Barbara Bruckmeier (376) vom Gastgeber. Auch Matthias Zettl hatte diesmal wenig Fortune: Trotz guter 369 Ringe ging das Ding an den Gegner Michael Libowsky (371). Florian Zettl gelang mit einem 351 zu 348 über Vanessa Richter der Ehrenpunkt für Glonn, Werner Rehbock gab seinen Zähler trotz starker 359 Ringe an Rainer Westermann (364) ab. Auch der für den beruflich verhinderten Georg Kurz eingesprungene Rudi Kagermeier (334) kam nicht zu Punktehren, Konrad Selb vom Gastgeber ließ sich das fünfte Duell mit 355 Ringen nicht nehmen.

In einer weiteren Begegnung unterlag die SG Rott am Inn auf eigener Anlage völlig überraschend der FSG Lenggries mit 2:3 Duellen. Bei Punktgleichheit mit Glonn 2 hat Lenggries nun das bessere Duellkonto und zog so an der FSG Reserve vorbei.

Kommende Woche empfängt Glonn 2 die SG Rott am Inn, die erste FSG Mannschaft reist nach Lenggries. Waldram tritt gegen Rosenheim an und alles andere als ein deutlicher Sieg für den Tabellenführer wäre eine faustdicke Überraschung.

Die Tabelle der LP Oberbayernliga nach acht von zehn Runden:

  1. Stoarösl Waldram           14:2       28:12     1803,75
  2. Glonn Zinneberg 1           10:6       23:17     1781,38
  3. SG 1881 Rott am Inn       8:8       19:21     1774,38
  4. FSG Lenggries                   6:10     19:21     1760,50
  5. Glonn Zinneberg 2           6:10     17:23     1764,75
  6. ESV Rosenheim                4:12     14:26     1759,00