Glonn II gelingt Luftpistolen Revanche in Lenggries

Zum Rückrundenstart gewinnen beide FSG Teams in der Oberbayernliga

Glonn – Das war ein echter Auftakt nach Maß: Zum Rückrundenstart in der Luftpistolen Oberbayernliga konnten die Teams Glonn 1 und Glonn 2 ihre jeweiligen Wettkämpfe gewinnen: Während die Erste mit 3:2 gewonnenen Duellen überraschend gegen den Tabellenführer Waldram bestand (wir berichteten), legte die zweite Wettkampfmannschaft der Feuerschützen am Donnerstag nach.

Gegen die FSG Lenggries hatte die Reserve noch eine Rechnung offen. Der allererste ObbL Auftritt ging auf eigner Anlage im Oktober nach hinten los als Lenggries mit 3:2 gewonnenen Duellpunkten beide Zähler aus dem Glonner Schützenheim mit nach Hause nahm. Nun ging es zum Rückkampf an die Isar wo für die FSG Zweite fast alles wie am Schnürchen lief. Michael Frey stellte seinen gut zielenden Gegner Hansjörg Hegele (368) mal so richtig in den Schatten: 382 Ringe lieferte der für Glonn auf der Eins gesetzte Leistungsträger ab, hervorragend! Matthias Zettl auf der Zwei war ebenfalls ordentlich unterwegs, seine 369 Ringe langten locker gegen Lenggries´ Markus Schweiger (352). Einzig Florian Zettl blieb mit 349 Ringen ein Duellpunkt verwehrt, hier war Josef Schweiger auf Seiten der Hausherren mit 354 Ringen überlegen. Werner Rehbock besetzte für Glonn die Position vier, mit 353 Ringen gewann er sein Duell gegen Katrin Schwaiger (348). Die beiden letzten Schützen am Stand waren ein stark erkälteter Lenggrieser Michael Brauers (303) und ein mit etwas zu hoher Koffeindosis unterwegs gewesener Georg Kurz (313) aus Paarung fünf. „Not gegen Elend“ also, bei dem das zitternde Elend nach einem echten Nervenkampf einen weiteren Punkt für Glonn 2 einsacken durfte.

In einer weiteren Begegnung der sechsten Runde gewann Rott am Inn mit 3:2 Punkten beim ESV Rosenheim. Diese Woche treffen sich Glonn 2 und Glonn 1 zum Duell, die FSG Lenggries reist nach Rosenheim und den Tabellenführer Waldram erwartet ein heißer Tanz in Rott am Inn. Würde Rott als Sieger aus dieser Partie gehen, wäre die Meisterfrage in der Gruppe wieder völlig offen.

Die Tabelle der LP Oberbayernliga nach sechs Runden:

  1. Stoarösl Waldram           10:2       20:10 Duelle       1800,33 Ringe im Schnitt
  2. SG 1881 Rott am Inn       8:4        15:15                    1774,83
  3. FSG Glonn Zinneberg 1   6:6        15:15                    1779,33
  4. FSG Glonn Zinneberg 2   6:6        15:15                   1762,67
  5. FSG Lenggries                   4:8        14:16                   1756,00
  6. ESV Rosenheim *             2:10      10:15*                  1755,60

*Punktabzug wegen nicht kompletten Antretens

Veröffentlicht in Allgemein, LP, RWK